Aure­lia, 1 – 2 Jah­re & Ama­de­us, geb. 25.08.2013

AureliaAmadeusHap­py End für Zwei Lands­hu­ter Notfellchen

Eine wah­re Odys­see erleb­te die klei­ne, zier­li­che und aus­ge­spro­chen hüb­sche Aure­lia nach­dem sie aus dem Lands­hu­ter Not­fall geret­tet wur­de. Zuerst wur­de sie von Lands­hut nach Gerets­ried gebracht, dort in der Pra­xis von Frau Dr. Homei­er behan­delt und gesund­ge­pflegt und dann zusam­men mit Kanin­chen­mä­del Kim (eben­falls aus die­sem Not­fall) in eine Pfle­ge­stel­le nach Wald­krai­burg gebracht. Weil dort die Bedin­gun­gen nicht so ide­al waren, kamen sie zusam­men in eine ande­re Pfle­ge­stel­le nach Anzing. Dort stell­te sich schnell her­aus, dass die Bei­den lie­ber getrenn­te Wege gehen und des­halb neue Part­ner für sie gesucht wer­den sollten.

Nach­dem Aure­lia ihren Schnup­fen aus­ku­riert, kas­triert und geimpft wur­de, war sie bereit für ein neu­es Zuhau­se. Aber ohne Partner?

Zur glei­chen Zeit such­te Ama­de­us Gesell­schaft. Er stammt eben­falls aus dem Lands­hu­ter Not­fall und war nach sei­ner Behand­lung bei Dr. Homei­er zunächst auf einer Pfle­ge­stel­le in Grün­wald. Nach Absit­zen sei­ner Kas­tra­ti­ons­frist kam er auf eine Pfle­ge­stel­le nach Tauf­kir­chen, wo er einem älte­ren Ramm­ler Gesell­schaft leis­te­te, aber die "gro­ße Lie­be" herrsch­te nicht zwi­schen den bei­den Herren.

Glück­li­cher­wei­se kam Frau Kat­rin B. aus Mün­chen beim Früh­lings­fest im Tier­heim Mün­chen-Riem an den Stand der Heu­wus­ler Mün­chen und trug ihren Wunsch nach einem Kanin­chen­pär­chen vor. Schon eine Woche spä­ter konn­ten Aure­lia und Ama­de­us dort ein­zie­hen. Ein gro­ßes Gehe­ge wur­de in Auf­trag gege­ben und lässt weder bei den Bewoh­nern noch bei den Besit­zer irgend­wel­che Wün­sche offen. Und nun kön­nen sich Aure­lia und Ama­de­us nach Her­zens­lust im nagel­neu­en Gehe­ge oder im abwechs­lungs­reich gestal­te­ten Gar­ten­aus­lauf austoben.