Zum­ba, *ca. März 2014 – 24.09.2019

Zum­ba wur­de mit 3 wei­te­ren Schwein­chen bei uns abge­ge­ben, da die Fami­lie Nach­wuchs erwar­tet und das ehe­ma­li­ge Schwein­chen-Zim­mer nun zum Kin­der­zim­mer wird.

Die Tie­re hat­ten dort den gan­zen Tag Frei­lauf. Die letz­te Zeit muss­ten sie dann in einem Gehe­ge im Flur ver­blei­ben. Dass das kei­ne Dau­er­lö­sung und art­ge­rech­te Hal­tung ist, war der Besit­ze­rin voll­kom­men klar und wand­te sich des­halb hil­fe­su­chend an uns.Auch wenn die Freu­de auf das Baby sehr groß ist, die Tren­nung von den gelieb­ten Tie­re war trotz Allem ein ganz trau­ri­ges Ereig­nis für die Besit­ze­rin. Hin­zu kommt noch, dass der Mann eine All­er­gie auf das Heu ent­wi­ckel­te und eine Hal­tung auf Dau­er sowie­so nicht mög­lich gewe­sen wäre.

Zum­ba bekam den Namen von der Züch­te­rin, da sie aus dem Z‑Wurf ist. Vie­le vie­le Wir­be hat die­se lus­ti­ge Roset­te und eine schö­ne bun­te Fär­bung des Fells. Durch einen über­schüs­si­gen Wir­bel ist sie dem Schick­sal als Zucht­schwein­chen ent­gan­gen. Zum­ba ist sehr eigen­stän­dig, mutig und neu­gie­rig. Ein klei­ner auf­ge­weck­ter Wild­fang. Sehr lieb, gut ver­träg­lich und zutrau­lich und eine lau­te Quie­ke­rin 🙂 Sie wur­de bereits zwei­mal ver­ge­sell­schaf­tet, da ihre Mit­be­woh­ner ver­stor­ben sind, wes­halb wir Zum­ba nur ver­mit­teln, wenn 100 % gewähr­leis­tet ist, dass sie nicht wie­der zurück­ge­ge­ben wird (wir ver­mit­teln gene­rell kei­ne Leihschweine!)

Zum­ba hat­te einen tie­fen Abszeß (bis zum Kno­chen) und wur­de am 03.06.2019 ope­riert. Es geht ihr mitt­ler­wei­le schon wie­der gut, muss aber noch unter Beob­ach­tung bleiben.

24.07.2019:

Da die Wun­de so tief war dau­ert die Hei­lung noch etwas an. Sobald die hüb­sche Maus ver­mit­telt wer­den kann wird sie unter Zuhau­se gesucht ver­scho­ben. Ver­lie­ben ist aber schon erlaubt.

05.09.2019:

Die Abszess-Wun­de von Zum­ba ist nun end­lich ver­heilt, aber die Klei­ne hat wohl nicht viel Glück. Sie hat­te ver­mut­lich vor­ges­tern einen klei­nen Schlag­an­fall. Die Tier­ärz­tin hat aus­ser­dem eine Umfangs­ver­meh­rung im Bauch getas­tet, ver­mut­lich ein Tumor. Zum­ba frisst zwar, ist aber ins­ge­samt ziem­lich wacke­lig auf den Bein­chen und hat auch abge­nom­men. Sie ist auf jeden Fall wei­ter­hin nicht vermittelbar.

24.09.2019:

Zum­ba hat es lei­der nicht geschafft. Der Tumor im Bauch­raum ist ziem­lich schnell gewach­sen. Zum­ba hat­te kei­ne Schmer­zen, sie hat gefres­sen bis zum letz­ten Tag. Die ande­ren Meer­schwein­chen in ihrer Grup­pe waren sehr lieb zu ihr, sie sass nie irgend­wo allei­ne im Stall. Zum­ba ist ganz fried­lich eingeschlafen.

Gute Rei­se über die Regen­bo­gen­brü­cke – wir wer­den Dich vermissen!