Myr­t­he, *06.03.2016 – 07.04.2016

Myrthe002Myr­t­he ist die Toch­ter von Octa­via, wel­che wir schon träch­tig aus dem Immen­stadt-Not­fall über­nah­men. Sie und ihre Schwes­ter Ellie kamen am 06.03.2016 auf der Pfle­ge­stel­le zur Welt.

Myr­t­he war im Gegen­satz zu ihrer Schwes­ter eher zurück­hal­ten­der und ruhiger.

Myr­t­he war sehr neu­gie­rig, ori­en­tier­te sich aber sehr an ihrer Schwes­ter. Alles muss erkun­det wer­den, jeder Schritt ver­tont und das Fut­ter auch schon laut quiet­schend eingefordert.

Auch Myr­t­he hat­te schon einen super tol­len Platz in Aus­sicht. Doch am 06.04.2016 zeig­te Myr­t­he am Abend plötz­lich auch Atem­pro­ble­me, also pack­ten wir sie und ihre Mama ein und fuh­ren sofort in die Tier­kli­nik. Dort mach­te man uns wenig Hoff­nung, vor­al­len vor dem Hin­ter­grund das die Schwes­ter erst ges­tern gestor­ben ist. Die Tier­kli­nik hat alles Men­schen­mög­li­che getan. Am 07.04. beka­men wir mit­tags einen Anruf das sie sta­bil ist und sie sich als klei­ne Kämp­fe­rin zeigt. Aber trotz­dem stand man vor einem Rät­sel, was genau jetzt die Pro­ble­me macht.

Am glei­chen Tag um kurz vor 14 Uhr kam dann der nie­der­schmet­tern­de Anruf das Myr­t­he gera­de neben ihrer Mama gestor­ben ist.

Wir sind smehr als erschüt­tert, das sie ihrer Schwes­ter gefolgt ist. Wir gaben Myr­t­he (auch auf Anra­ten der Tier­kli­nik) in die Patho­lo­gie, sie hat­te u.a eine aus­ge­präg­te Herz­mus­kel­schwä­che. Dadurch liegt die Ver­mu­tung sehr Nahe, das bei­de auf­grund eines gene­ti­schen Defek­tes, bedingt durch die Inzucht der Mes­si – Hal­tung, kei­ne lan­ge Lebens­er­war­tung hatten.

Mach´s gut klei­ne Maus, dei­ne Schwes­ter war­tet auf dich und wir hof­fen das es euch auf der ande­ren Sei­te des Regen­bo­gens gut geht.