Lucia ca. 2015 – 30.03.2022

Lucia – blin­de Flausch­ku­gel mit chro­ni­schem Schnupfen

Pfle­ge­stel­le: Lis­si Lößl

Lucia wur­de am 13.11.2016 in der Tier­kli­nik Isma­ning als Fund­tier abge­ge­ben, da die Fin­der sie lei­der nicht behal­ten konn­ten, aber gese­hen haben, dass mir ihren Augen etwas nicht stimmt.

Wie sich bei der Unter­su­chung in der Tier­kli­nik her­aus­stell­te, hat Lucia Ver­nar­bun­gen an den Horn­häu­ten, sie ist blind. Sie wur­de erst mal in der Kli­nik sta­tio­när auf­ge­nom­men und ver­sorgt. Sie kommt gut mit ihrer Blind­heit zurecht, es scheint, als wäre sie schon län­ger blind. Die Tier­kli­nik hat sich bei unse­rer Pfle­ge­stel­le in Mün­chen Daglfing gemel­det und nach­ge­fragt, ob wir denn die Mög­lich­keit hät­ten, das arme Mädel auf­zu­neh­men. Nach kur­zer Über­le­gung war schnell klar, dass für Lucia ein Plätz­chen vor­han­den ist. Hel­ga hat sie am 21.11.2016 in der Tier­kli­nik besucht, sie macht einen auf­ge­weck­ten und neu­gie­ri­gen Ein­druck, ist inter­es­siert an ihrer Umwelt. Am 23.11.2016 wur­de Lucia abge­holt und sitzt nun auf der Pfle­ge­stel­le in Daglfing. Sie hat anfangs das gesamt Gehe­ge mar­kiert, ist vor­sich­tig rum­ge­gan­gen und hat alles beschnüf­felt, als sie sich eini­ger­ma­ßen sicher war, hat sie dann ange­fan­gen, immer schnel­ler durch das Gehe­ge zu hop­peln, ab und zu macht sie auch einen Freu­den­hüp­fer. Nach ein paar Tagen hat sie sich auch schon­mal strei­cheln las­sen, aber das abso­lu­te High­light ist das Bürs­teln mit einer ganz wei­chen Bürs­te. Das liebt Lucia sehr und sie wird dann ganz ent­spannt und schleckt auch mal die Bürs­te ab. Wir hof­fen, dass Lucia eine Ent­fer­nung bei­der Aug­äp­fel erspart bleibt, das wird die Kon­trol­le Mit­te Dezem­ber zei­gen, jedoch war die Tier­ärz­tin in der Tier­kli­nik Isma­ning sehr zuver­sicht­lich. Wir sind sehr froh, dass Lucia nun unse­ren All­tag berei­chert und dan­ken noch­mals herz­lich der Tier­kli­nik Isma­ning, vor allem Frau Johann, dass sie sich so toll um Lucia geküm­mert haben.

16.03.2017:

Bei einem Kon­troll­ter­min im Janu­ar hat sich lei­der her­aus­ge­stellt, dass Lucia's Augen doch ent­fernt wer­den müs­sen. Auch das mehr­mals täg­li­che Auf­tra­gen einer spe­zi­el­len Augen­sal­be konn­te eine Ent­zün­dung und Ver­än­de­rung der Horn­haut nicht ver­hin­dern, die Augen sind ein­fach zu tro­cken. Heu­te wur­de das lin­ke Auge ent­fernt und Lucia wur­de kas­triert, da sie immer wie­der schein­träch­tig war. Sie muss sich nun von der Ope­ra­ti­on erho­len und dann wird das rech­te Auge entfernt.

11.03.2019:

Lei­der hat Lucia chro­ni­schen Kanin­chen­schnup­fen. Sie bekommt in regel­mä­ßi­gen Abstän­den Anti­bio­ti­ka gespritzt. Lucia wird nicht mehr ver­mit­telt und bleibt als Gna­den­brot­tier in einer Grup­pe mit Kas­perl.

02.06.2019:

LuciaSonne
Lucia liebt die Sonne.

Update 02.11.2019:
Lucia macht sich sehr gut. Aktu­ell hat sie etwas Schnup­fen aber sie ist unan­ge­foch­ten als Kleins­te die Che­fin in ihrem Quartett.

Update 30.03.2022:
Heu­te muss­ten wir eine schmerz­haf­te Ent­schei­dung tref­fen und Lucia über die Regen­bo­gen­brü­cke gehen las­sen. Vor knapp zwei Wochen hat­te Lucia einen aku­ten E.C.-Schub, der sofort behan­delt wur­de. Lei­der bekam sie noch zusätz­lich eine schlim­me Ohr­ent­zün­dung und auch das Auge war ent­zün­det. Für unse­re klei­ne Flausch­ku­gel, die sonst eine abso­lu­te Kämp­fe­rin ist, war das ein­fach zu viel, die Medi­ka­men­te schlu­gen nicht mehr an und die sonst so lebens­fro­he Lucia hat deut­lich gezeigt, dass es jetzt zu viel wird und es an der Zeit ist, sie gehen zu las­sen. Wir ver­mis­sen sie sehr und sie hin­ter­lässt eine gro­ße Lücke bei ihrem Part­ner Friedl und ihrem Pflegefrauchen.

Lie­be Susi, wir bedan­ken uns ganz herz­lich, dass Du nach Timmi´s Tod eine neue Paten­schaft ange­tre­ten und unser Schätz­chen Lucia unter­stützt hast!