Kon­stan­zia, *18.01.2011 – 01.06.2018

Kon­stan­zia ist eine soge­nann­te Rück­läu­fe­rin aus der Zucht­auf­lö­sung, die wir im letz­ten Jahr betreut haben. Ihr Part­ner ist gestor­ben und nun soll­te sie zur Züch­te­rin zurück. Die­se bat uns um Auf­nah­me und Ver­mitt­lung der Kleinen.

Kon­stan­zia ist schon eine etwas rei­fe­re Mee­ri Dame, die drin­gend Anschluß such­te. Ihr Part­ner war gestor­ben, und Kon­stan­zia hat sich seit dem wohl weni­ger bewegt. Man sag­te uns, dass des­halb das Fell am Bauch etwas lich­ter ist.

Bei Kon­stan­zia wur­de eine Entzündung/Arthrose im rech­ten Knie­ge­lenk fest­ge­stellt. Der Fell­ver­lust zieht sich bis über die Flan­ken und die Bein­chen nach oben. Auf der Pfle­ge­stel­le wur­de Kon­stan­zia gut ver­sorgt und hat sich wie­der erholt. Das Fell ist wie­der schön nach­ge­wach­sen. Durch die Arthro­se hat sie einen etwas stei­fen Gang aber sie kommt damit ganz gut zurecht. Sie leis­te­te nun dem ein­sa­men, älte­ren Linus auf unse­rer Pfle­ge­stel­le in Daglfing Gesell­schaft, der vor Kur­zem sei­ne Part­ne­rin ver­lo­ren hat­te. Nach dem Tod von Linus kam sie zu Gna­den­brot­tier Trüf­fel, mit dem sie sich sehr gut verstand.

Im Dezem­ber 2017 wur­de sie Patenoma der drei aus­ge­setz­ten Tier­heim­ba­bies Nor­ris, Nee­lix und Nao­mi. Sie küm­mer­te sich lie­be­voll und sehr gedul­dig um die Drei, beson­ders Nor­ris hing lan­ge an ihrem "Rock­zip­fel". Im Früh­jahr wur­de bei ihr lei­der ein inope­ra­bler Gebär­mut­ter­tu­mor dia­gnos­ti­ziert. Die letz­ten Wochen wur­den ihr noch beson­ders ange­nehm gemacht, sie ver­stand sich bis zuletzt pri­ma mit Trüf­fel und Brow­ny und wur­de von den Bei­den bis in den Tod beglei­tet. Wir ver­mis­sen Kon­stan­zia sehr, mit ihrer ruhi­gen und lie­be­vol­len Art hat sie sich ganz schnell in alle Her­zen geschlichen.

Vie­len Dank an Mar­co und Bet­ty für die Über­nah­me der Patenschaft.