Sno­wie, *März 2020

Sno­wie - blin­de Lebens­freu­de pur

Pfle­ge­stel­le: Lis­si Lößl

Paten: Mari­on H.

Sno­wie ist ein soge­nann­ter Rück­läu­fer und kam Anfang März zu uns zurück da sei­ne Part­ne­rin ver­stor­ben war und die Hal­tung been­det wurde.

Sno­wie ist ein unglaub­lich süßer, zutrau­li­cher und tiefen­ent­spann­ter Kas­trat. Er reagiert stark auf die mensch­li­che Stim­me und ist Lecker­chen zu kei­ner Zeit abge­neigt. Er lässt sich auch das Köpf­chen & Näs­chen ger­ne kraulen.

Als er zu uns zurück­kam fiel auf dass sei­ne ohne­hin sehr roten Albi­no-Augen extrem rot waren und auf den Augen eine Art Schlei­er lag wenn das Licht in einem bestimm­ten Win­kel ein­ge­fal­len ist. Der Check beim Tier­arzt ließ ver­mu­ten dass er eine ziem­lich star­ke Augen­ent­zün­dung hat sowie wirk­lich ein Schlei­er auf den Augen liegt. Wir wur­den zum Augen­spe­zia­lis­ten über­wie­sen. Dort kam dann lei­der die Dia­gno­se dass Sno­wie auf bei­den Augen Grau­en Star hat (damit ist er blind) und zusätz­lich eine Horn­haut- sowie Linsen­ent­zün­dung hat. Eine OP ist hier lei­der auf­grund des win­zi­gen Ope­ra­ti­ons­fel­des (v.a. drückt die ange­schwol­le­ne Lin­se bei Sno­wie die Iris gegen die Horn­haut und macht damit einen Ein­griff unmög­lich) und des sehr hohen Risi­kos nicht in Fra­ge.
Sno­wie lässt sich aktu­ell von dem allen wenig beein­dru­cken. Er lässt sich ganz brav mehr­mals täg­lich Augen­trop­fen geben – natür­lich mit ent­spre­chen­der Bestechung – und freut sich sonst sei­nes Lebens. Wenn man ihn so sieht ohne ihn bes­ser zu ken­nen wür­de man nie den­ken dass er blind ist.
Da er die Augen­trop­fen sein Leben lang benö­tigt und auch regel­mä­ßig beim Spe­zia­lis­ten zum Augen­druck­mes­sen vor­ge­stellt wer­den muss haben wir beschlos­sen Sno­wie nicht mehr zu ver­mit­teln und er hat bei Lis­si die hüb­sche Calis­ta ken­ne ler­nen dür­fen. Und was sagt man dazu – ein abso­lu­ter Match! Calis­ta steht auf star­ke Män­ner und Sno­wie freut sich wie ein Schnee­kö­nig wie­der ein Mäd­chen beein­dru­cken, bebromm­seln und umsor­gen darf.

Ein ganz herz­li­ches Dan­ke­schön an Mari­on H. die nach­dem ihr Gna­den­brot­pa­ten­schwein­chen Jer­ry über die Regen­bo­gen­brü­cke gegan­gen ist nun unse­ren char­man­ten Sno­wie unterstützt!