Figa­ro, *2019/20

Kas­tra­ti­ons­pa­tin: Astrid

Figa­ro haben wir am 03.02.2021 mit wei­te­ren 27 Tie­ren aus schlimms­ten Ver­hält­nis­sen über­nom­men. Details zu die­sem Not­fall fin­den Sie HIER.

Bedingt durch die unschö­nen Hal­tungs-Bedin­gun­gen ist Figa­ro eher ein zurück­hal­ten­der, ängst­li­cher Bub. Es dau­ert etwas, bis er Ver­trau­en fasst. Wenn es Fut­ter gibt, streckt er aber sofort sei­ne Nase aus dem Häus­chen und freut sich über jede Lecke­rei.

Lei­der hat­te sich bei Figa­ro nach der Kas­tra­ti­on am 10.02.2021 ein Abszess gebil­det. Die­ser war äußer­lich erst recht spät erkenn­bar, nach innen hin aber ziem­lich groß. Figa­ro muss­te ope­riert wer­den. Lei­der hat er danach begon­nen, die Wun­de und letzt­end­lich die kom­plet­te Naht auf­zu­bei­ßen. Ver­su­che, ihn vom Bei­ßen mit Ver­band oder Hals­kra­gen abzu­hal­ten, sind nicht geglückt. Die Wund­hei­lung hat daher sehr lan­ge gedau­ert. Nun ist alles gut ver­heilt, jedoch ist es bei Figa­ro dadurch lei­der zu einem Penis­vor­fall gekom­men. Dies berei­tet ihm aber kei­ne Schwie­rig­kei­ten. Trotz­dem wer­den wir ihn dem­nächst vor­sichts­hal­ber noch­mal beim Tier­arzt vor­stel­len um wei­te­re Kom­pli­ka­tio­nen aus­zu­schlie­ßen.

Der­zeit sitzt Figa­ro zusam­men mit Elsa. Vio­let­ta ist etwas muti­ger. Davon pro­fi­tiert Figa­ro sehr.

Bit­te sen­den Sie uns eine aus­führ­li­che Bewer­bung mit Fotos zu Ihrem Gehe­ge und lesen Sie bit­te zuvor unse­re Ver­mitt­lungs­kri­te­ri­en.

Pfle­ge­stel­le: München-Thalkirchen

Kon­takt: iris.​wieloch@​heuwusler-​muenchen.​de, Festnetz-Nr.089 – 662687, Han­dy 0176 70304914 Whats­App möglich

Bitte beachten Sie:

1. Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Vermittlungskriterien. Sollte ihr Gehege nicht den Kriterien entsprechen, beraten wir gerne.
2. Bitte senden Sie uns eine aussagekräftige Bewerbung mit Bildern und Maßangaben ihres Geheges und ggf. Infos zu den aktuellen Bewohnern.
3. Jedes unserer Tiere wird mit einem Schutzvertrag inkl. Gesundheits-Check und Kotproben-Nachweis (Test auf Darmparasiten) vermittelt.
Die Schutzgebühr beträgt für Meerschweinchen Kastraten 45€ und für Weibchen 35€.

Einen herz­li­chen Dank an Astrid für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­pa­ten­schaft von Figaro!