Snoo­py 2 , *August 2016

Pfle­ge­stel­le: Clau­dia und Claus

Paten: Pam & Thomas

Am 6.7.2021 konn­ten wir Snoo­py bei den Heu­wus­lern auf­neh­men. Das Part­ner­tier war ver­stor­ben und die Hal­tung soll­te nun been­det werden.

Auf den ers­ten Blick schien die älte­re Meer­li-Dame fit, doch bei genaue­rer Betrach­tung zeig­te sie gesund­heit­li­che Pro­ble­me, die wir schnell bei Tier­arzt abklä­ren ließen. 

Eine gro­ße Ova­ri­al­zys­te auf der rech­ten Sei­te und Bla­sen­grieß zum einen. 

Zum ande­ren hat­te Snoo­py immer wie­der eine Art Schmerz­an­fäl­le sodass sie schlecht fraß. Trotz ein­ge­hen­der Unter­su­chun­gen beim Tier­arzt mit Blut­bild und meh­re­ren Ultra­schall­un­ter­su­chun­gen blieb die genaue Erkran­kungs­ur­sa­che unklar. Der Ver­dacht lag nun auf einer star­ken Ent­zün­dung wor­auf wir eine Behand­lung mit Cor­ti­son wagten. 

Dies brach­te eine schnel­le Ver­bes­se­rung der Schmer­zen und Snoo­py war wie aus­ge­wech­selt und man sah sie wie­der fröh­lich durchs Gehe­ge flit­zen. Da sie sich so gut sta­bi­li­siert hat­te ver­such­ten wir die Medi­ka­men­te lang­sam aus­zu­schlei­chen. Doch die Krank­heits­sym­pto­me kehr­ten wie­der zurück.

Die Behand­lung mit Kor­ti­son wird nun dau­er­haft wei­ter­ge­führt und ihr Gesund­heits­zu­stand muss gut im Auge behal­ten wer­den. Im Moment geht es ihr mit der Behand­lung blen­dend. Sie ist rich­tig aktiv und fröhlich.

Snoo­py konn­te auf eine Pfle­ge­stel­le in eine Rent­ner-Meer­li-Grup­pe umzie­hen. Dort wird sie bes­tens ver­sorgt und wei­te­re Part­ner- und Orts­wech­sel blei­ben ihr erspart.

Herz­li­chen Dank an Pam & Tho­mas für die Über­nah­me der Gna­den­brot­pa­ten­schaft von Snoopy!