Puschel

Puschel - Liebenswerter Schweine-Opa

Pflegestelle: Jennifer Linden

Pate: Julia

Puschel wurde bei uns abgegeben, da seine beiden Partnertiere verstarben und Puschel nicht länger alleine bleiben sollte.

Als wir die ersten Bilder von ihm sahen, waren wir gleich in den kleinen Schweinemann verliebt. Er besticht nicht nur durch sein Mamorkuchengesicht, sondern vor allem durch sein freundliches und fröhliches Wesen. Er ist ein gemütlicher verfressener Kerl, der aber auch gerne mal die eine oder andere Runde durchs Gehege düst. Mit seinen 7 Jahren war uns klar, dass der süße Teddy-Mann das eine oder andere alterbedingte Wehwehchen mitbringen würde. Beim Tierarzt wurde dann Proteinurie festgestellt, aber ansonsten ist sein Allgemeinzustand top. Er bekommt homöopathische Arzneimittel, um seine Niereninsuffizienz zumindest im Fortschreiten zu hindern. Das rechte Auge ist eingetrübt und auf diesem Auge sieht er auch nichts mehr. 


Puschel zog zu Lotte und die beiden Senioren verbringen gemeinsam in der Pflegestelle München-West ihren Lebensabend.

Update 01.05.2018:
Nach dem Tod seiner geliebten Freundin Lotte ist Puschel mit Gnadenbrottier Blessy und ihrer etwas betagteren Freundin Goldi zusammen gezogen. Der süße Mann kann sein Glück gar nicht fassen. Wenn er nicht Glodi aufgeregt hinterher brommselt, kuschelt er mit Blessy unter der Etage. Eine Traumtruppe, die Puschel seinen Lebensabend ganz sicher versüßt.

Update 17.12.2018:
Vermutlich so im Mai hat Puschel dieses Jahr seinen 8. Geburtstag gefeiert! Wirklich Wahnsinn! Mitte des Jahres hat Puschel dann auch angefangen deutlich abzubauen. Er hat jede Woche so zwischen 10 und 20 g abgenommen, trotz Päppelbrei und guter Fütterung. Unsere Tierärztin konnte zunächst nichts feststellen. Vor 3 Monaten hatte er dann eine Menge Blut im Urin und bei einem Ultraschall wurde ein Blasenstein gefunden. Trotz seines hohen Alters haben wir uns zusammen mit der Tierärztin beschlossen, ihn zu operieren, weil er durch den Stein einem dauerhaft Reiz ausgesetzt ist. Er wurde in Narkose gelegt und es wurde noch ein Ultraschall gemacht, um die genaue Lage des Steins zu bestimmen. Leider steckt der Stein im Harnleiter fest ... damit ist er leider inoperabel und es hat sich auch schon ein leichter Rückstau zur Niere gebildet. Ein renaler Rückstau kann tödlich enden, wenn der Urin nicht kontinuierlich abfließen kann. Er bekommt jetzt gute Medikamente zur Entgiftung und zur Unterstützung der Nieren. Im Moment hat er gute und schlechte Tage. Und an guten Tagen glaube ich gerne, dass er seinen 9. Geburtstag noch erleben wird.

Blessy Puschel 20180430

 

Update 28.01.2019:
Bereits vor einem halben Jahr haben wir eine kleine Beule auf Puschel´s Kopf entdeckt und in der Tierklinik unseres Vertrauens abklären lassen, dass es sich dabei um ein unbedenkliches Atherom handelt. Da der süße Mann bereits stolze 8 Jahre alt ist und uns das Narkoserisko einfach zu hoch war, haben wir uns zunächst entschlossen, das Atherom zu beobachten und von einer OP abzusehen. In den letzten vier WWochen ist das Atherom aber unglaublich agressiv gewuchert und mehrfach rupturiert. Nachdem die Wunde erneut aufgerissen war und wir keine andere Möglichkeit mehr gesehen haben, haben wir zusammen mit unserer Tierärztin entschieden, Puschel am 23.01. doch zu operieren. Dank unserer erfahrenen Heimtierspezialistin konnte Puschel die komplette Wucherung erfolgreich entfernt werden. Nach einer bangen Nacht mit Intensivpflege ist unser geliebter Puschelmann fit wie eh und je. Er braucht jetzt zusätzlich Augentropfen, da die Gesichtshaut im Moment stark gestrafft ist und wir müssen die Wundheilung gut beobachten, aber Puschel ist munter und freut sich weiterhin, seinen Mädels hinterher zu stellen.

Puschel1901282

 

 

Update 07.03.2019:

Unser geliebter Opi Puschel hat seine OP vor 6 Wochen sehr gut überstanden. Die Wunde ist ganz toll verheilt und das Fell ist schon fast wieder nachgewachsen. Mit seinen beinahe neun Jahren (!) ist Puschel kein junger Hüpfer mehr und das merkt man ihm auch an. Sein Fell ist struppiger und sein Gang ist steifer geworden. Er springt nicht mehr auf Etagen und Häuschen oder rennt die Rampe rauf und runter. Er ist gemütlich geworden und entspannt. Den Großteil des Tages verschläft er in seiner Kuschelrolle. Manchmal muss man ihn sogar zum Essen wecken, aber sobald man ihm ein leckeres Gemüsestückchen vor die Nase hält, ist er hellwach. Wir achten gut darauf, dass Puschel seinen fairen Anteil vom Frischfutter bekommt und zusätzlich stecken wir ihm immer wieder Erbsenflöckchen oder Sonnenblumenkerne zu. Mit dem Alter kommen aber natürlich auch Vorzüge: Puschel ist absolut tiefenentspannt und lässt sich durch nichts mehr aus der Ruhe bringen.

 

 

Blessy_Puschel_20180430
Blessy_Puschel_20180430_02
Puschel1707291
Puschel1707292
Puschel1708141
Puschel1708142
1/6 
start stop bwd fwd
Joomla Template - by Joomlage.com