VG Snuggles Mona1 Auch Dr. Snuggles stammt aus dem  Animal-Hoarding-Notfall aus Rott am Inn.  Den armen Kerl hat es ganz besonders schlimm erwischt.

Sein rechtes Auge war unter Eiter, resultierend aus einem Abszess hinter dem Auge. Desweiteren hatte er ein tiefe Verletzung am linken Bein, unzählige Bissverletzungen am Rücken und gebrochene Zehen am rechten Fuß. Man musste ihm das Auge entfernen, den Abszess am Bein operieren. Er befand sich 2 Wochen in stationärer Behandlung in der Tierklinik Ismaning. Dort gab ihm die operierende Ärztin auch seinen Namen. Da er anfangs so viele "Baustellen" hatte, musste die Kastration hinten anstehen.  Dr. Snuggles war noch dazu sehr unterernährt und musste weiterhin erst einmal aufgepäppelt werden.

  SnugglesAuge
   

Er ist ein kleiner Kämpfer und hat sich nach der Operation gut erholt. Nachdem die Augenhöle zugewachsen war und sein Gewicht nach oben gegangen ist, konnte er schließlich am 23.08.16 endlich kastriert werden.  Er kommt mit nur einem Auge gut zurecht und der ist auch schon etwas mutiger geworden. Wenn man ihm sich nähert oder ihn aus dem Gehege herausnehmen möchte, sollte man das immer von der Seite mit dem Auge tun, damit er nicht erschrickt. Mittlerweile bleibt er auch schon mal ruhig auf dem Arm sitzen und läßt den Meeri-TÜV ohne Panik-Attacke zu.

Dr. Snuggles hatte so ein besch... Leben hinter sich, musste so viele Operationen über sich ergehen lassen. Tagelanges Spülen der Augenhöle, immer wieder Rausfangen aus dem Gehege. Wochenlang allein, weil er ja nicht kastriert war. Nun soll für Snuggles endlich der Meerschweinchen-Traum beginnen. Er hat es wirkich verdient, einen Traumplatz zu ergattern. Er wünscht sich nette Gürkchengeber, die Geduld mit ihm haben und seine gebrochene Seele weiterhin aufrichten. Natürlich möchte Snuggles auch Damengesellschaft. 2 Mädchen die nicht so wild sind, wären für ihn toll. 

 

Dr. Snuggles und Mona II haben das große Los gezogen und durften nun zusammen zu Lulu – einem ehemaligen Heuwusler Notfellchen – an den schönen Ammersee zu einer unserer Pflegestellen ziehen. Lulu wurde von dem dort ansässigen Kastraten seit einiger Zeit gemobbt und musste deswegen aus der Gruppe herausgenommen werden. Da sie natürlich nicht alleine bleiben durfte und Annegret sich unsterblich in Dr. Snuggles verliebt hat wurde kurzerhand entschieden, dass Dr. Snuggles und Mona bei Lulu einziehen dürfen. Mona interessierte sich sehr für Lulu und hat sie intensiv beschnüffelt, Lulu ist jedoch noch nicht so überzeugt, dass ihr keiner was Böses will, sie ist anderen Meerschweinchen gegenüber erstmal sehr vorsichtig,. man kann ja nie wissen . Dr. Snuggles hat ihr aber gezeigt, dass er und Mona eigentlich ganz lieb sind und hat ihr das Mäulchen abgeschleckt und als Mona zu aufdringlich wurde, hat er sie auch mal gemaßregelt. Lulu wird sicher noch ein paar Tage brauchen, um zu merken, dass die beiden „Neuen“ ihr Nichts tun, aber dann steht einem harmonischen Zusammenleben Nichts mehr im Wege.

Ein herzliches Dankeschön für die Übernahme der Kastrationskosten von Dr. Snuggles, liebe Bärbel Vischer!

 

Snuggle01
Snuggle04
Snuggle05
Snuggle07
Snuggle08
Snuggle09
Snuggle4
Snuggles1607304
Snuggles1612271
Snuggles1612272
Snuggles1612273
Snuggles1612274
Snuggles1612275
Snuggles1612276
SnugglesAuge
SnugglesVerletzt
VG-Snuggles-Mona1
VG-Snuggles-Mona2
VG-Snuggles-Mona3
VG-Snuggles-Mona4
VG-Snuggles-Mona5
VG-Snuggles-Mona6
VG-Snuggles-Mona7
01/23 
start stop bwd fwd

 

Joomla Template - by Joomlage.com