TinoCo18030301Zelenka stammt aus dem Raitenbucher Notfall. 11 Meerschweinchen, 3 Kaninchen und 2 Hamster wurden unversorgt in einer Wohnung zurückgelassen. Sie waren tagelang sich selbst überlassen. Hatten weder Wasser, noch Heu, Stroh geschweigedenn Frischfutter. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Zelenka ist das kleinste Mädel, welches wir übernahmen. Sie brachte gerade mal  400 Gramm auf die Waage. Nicht nur gewichts- und größentechnisch ist sie den anderen Schweinchen unterlegen, sondern auch charakterlich. Sie ist eine Außenseiterin, wird oft aus dem Häuschen vertrieben. Dies Tiere sind leider nicht zimperlich, sie mussten instinktiv lernen, dass nur die Stärksten durchkommen. Zelenka bekommt das zu spüren. Deshalb wäre es uns ein Anliegen, dass sie möglichst schnell ein Zuhause finden kann. Sie wird sich überall unterordnen, braucht aber eine nette Freundin und einen souveränen Buben an ihrer Seite. Anfassen findet sie furchtbar und sie schreit oft sehr laut wenn man ihr zu Nahe kommt. Sie ist flink wie der Wind und braucht erfahrene Halter und ein gut gesichertes Gehege. Es darf kein Haus zu nahe am Rand des Geheges stehen, sie würde sonst drüberspringen. Allerdings nicht aus Neugierde und Entdeckungsfreude, sondern aus lauter Angst. 

Unser Wunsch ging in Erfüllung, Zelenka hat ein Traumzuhause bei schon 3 weiteren Ex-Heuwuslern gefunden. Sie durfte zu Jack, Rose und Lucy nach Erding ziehen. Die Vergesellschaftung war in Bezug auf Zelenka sehr einfach. Die kleine Maus wurde kurz von der Chefin Rose intensiv beschnuppert und klar gemacht dass sie die Hosen anhat und vom Chef Jack umworben. Lucy war gleich Feuer und Flamme dass sie eine neue Freundin hat. Zelenka ist ganz aufgeschlossen im Vergesellschaftungsgehege rumgelaufen was uns sehr freut und stolz macht auf die kleine ängstliche Maus. Sie hat sich gleich wohl gefühlt und hat gemerkt dass hier keiner ist der sie mobben wird.

Auch im Stall ist sie auf Entdeckungstour gegangen und war nicht panisch. Sie hat sich dann aber erst mal etwas verzogen da Jack und Rose erst mal ausdiskutieren mussten wer den zukünftig weiter der Chef in der Gruppe bleibt. Das war ein gutes Beispiel wie ein neues Tier auch an der Rangfolge der schon vorhandenen Gruppe zu Veränderungen und Reibungen führen kann. Am nächsten Morgen war aber wieder alles gut und die zwei Chefs sind sich wieder einig. Zelenka hat sich dann sogar ganz alleine auf die 1. Ebene getraut.

Liebe Susi, vielen Dank dass du wieder einem Heuwusler so ein super Zuhause schenkst und dich auch ihre panische Art nicht abschreckt. Mit deiner Geduld, guten Leckerlies und deinem offen Trio wird das sicher schnell werden. 

Zelenka hat sich bei uns gemeldet und von ihren Erfahrungen berichtet. Diesen netten Brief wollen wir euch nicht vorenthalten:

Hallöchen liebe Heuwusler,

Ich bins, die Zelenka. ihr erinnert euch bestimmt an mich. Ich war die Kleinste aus dem Raitenbucher Notfall und hatte nur 400g Lebendgewicht. Ich bekam tagelang nichts zu Essen und hatte auch nicht mehr daran geglaubt, dass sich dies noch groß ändern wird. Doch dann - es war an einem Novembertag - wurde ich und meine anderen fellnasigen Mitgewohner gerettet. Seitdem hat sich meine Gefühlswelt um 360 Grad zum positiven gewendet. Zuerst landete ich bei den Heuwuslern (viiielen Dank nochmal für die Rettung!!!) und die haben dann nach einem schönen neuen Zuhause für mich gesucht. Ich war damals noch aufgrund meiner bis dato gemachten Erfahrungen ziemlich panisch und wusste nicht, ob mich und meine panische Art überhaupt jemand möchte. Aber es ging doch recht schnell, dass sich jemand gerade für mich interessierte.
Ende Dezember 2017 durfte ich zu 3 weiteren Meerifreunden - kommen auch von den Heuwuslern - nach Erding ziehen. Da sind zum einen die beiden Chefs Jack (Oberchef), Rose (Vizechefin) und Lucy. Der Jack sorgt immer für Ordnung und gute Erziehung ;) (Jeden Tag ist Mittagsschlaf angesagt). Er beruhigt uns auch durch seine Brommselei, wenn wir Frauen verschiedener Meinung sind, oder ein unerwartetes Geräusch kommt und wir uns erschrocken haben. Rose - für mich auch die Alarmanlage schlechthin - macht den Futterservice immer lautstark darauf aufmerksam, dass wir Hunger haben..Wir kriegen natürlich dann auch meist was, es sei denn wir haben erst eine große Portion bekommen... dann nicht, da zuviel auch nicht gut für uns ist. Ich sag jedenfalls immer: "Gut gemacht Rose", wenn dann Futter im Gehege ist :) Lucy, das dritte Meeri im Club zeigt mir, was man als Rangniedrigste machen muss, damit die Chefs einem nicht immer das Futter klauen. Hab von ihr schon viel gelernt und so verschwinde ich immer schnell mit meiner"Beute" ins Haus. Mein Gewicht hat sich natürlich auch schon um mehrere 100g erhöht. Und ich kann euch sagen, uch panischste Tiere holen sich durchaus das Futter von der Hand ab. n meinem Fall warens ein paar Tage bis ich mir den Salat abholte. Die Erbsenflocke kam ca. nach 1,5 Wochen. Die 3 anderen haben mir schon zu verstehen gegeben, dass dabei nix schlimmes passiert, wenn man sich das - und sie behielten bis heute recht.

So, ich muss jetzt mal schauen, was die anderen so machen.
Macht's es gut und haltet die Ohren steif :)
Eure Zeli

Zelenka18031801  Zelenka18031802  Zelenka18031803 
TinoCo18030301
Zelenka1711302
Zelenka1712031
Zelenka1712032
Zelenka1712033
Zelenka17122910
Zelenka17122911
Zelenka17122913
Zelenka17122914
Zelenka17122915
Zelenka17122916
Zelenka17122917
Zelenka17122918
Zelenka1712292
Zelenka17122920
Zelenka17122921
Zelenka17122922
Zelenka17122923
Zelenka17122924
Zelenka1712296
Zelenka1712297
Zelenka1712299
Zelenka1712301
Zelenka1712302
Zelenka18031801
Zelenka18031802
Zelenka18031803
01/27 
start stop bwd fwd
Joomla Template - by Joomlage.com