Elvis1708262

Pünktlich zur Ferienzeit erreichte uns wieder einmal eine sehr dringliche Abgabeanfrage von 5 Tieren. Eine Scheidung steht bevor und keiner hat mehr Zeit, geschweige denn Interesse an den Tieren. Der gebuchte Urlaub hat natürlich Priorität, aber es gab niemanden der die Tiere füttern könnte. Die Aufnahme musste demnach sofort erfolgen, sonst wären sie im Gartengehege unversorgt hinterlassen worden. 

Elvis kam in sehr schlechtem Gesundheitszustand zu uns. Er hatte massiven Haarlingsbefall und korkenzieher-artig verdrehte,viel zu lange Krallen. Er wurde zusammen mit Lolly und Lilli-Marleen jahrelang in einem 120er Käfig gehalten und hauptsächlich mit Trockenfutter ernährt.Im Gegensatz zu seinen weiblichen Artgenossen ist Elvis untergewichtig. Er bringt nicht mal 1.000 Gramm auf die Waage und seine Haut zeigt deutliche, alte Bissverletzungen. Wir vermuten, dass ihm die Damen recht zugesetzt haben und er wahrscheinlich beim Fressen immer zu kurz kam. Hinzu kommt, dass drei Tiere nur ein kleines Trixi-Häuschen als Unterschlupf hatten. Saß eine drin, war dieses voll ausgefüllt. Elivs kam wohl nie in den Genuss eines Daches über'm Kopf. 

Elvis durfte kurz nach seiner Ankunft zu Tigerlilly (ehemals Traudl) nach Gröbenzell ziehen. Auf den ersten Blick hat er sich in sie verliebt und sie wie ein echter Elvis umgarnt und besungen (gebrommselt). Nun muss er nicht mehr außerhalb des Häuschens sitzen und bekommt auch ganz sicher genügend Futter ab.

Es freut uns sehr das nun schon das dritte Heuwuslertier nacheinander dort einen Platz fürs Leben bekommen hat.

Elvis1708161
Elvis1708162
Elvis1708163
Elvis1708164
Elvis1708165
Elvis1708166
Elvis1708261
Elvis1708262
Elvis1708263
Elvis1708264
01/10 
start stop bwd fwd
Joomla Template - by Joomlage.com