Blessy1707311Blessy - Schweinchen mit Schutzengel in weiß

Pflegestelle: Jennifer Linden

Pate:  Tanja 
           Pam & Thomas

Blessy (der Name kommt vom englischen "blessed" = gesegnet) hatte wirklich einen ganz großen Schutzengel in weiß. 

Eine uns unterstützende Tierärztin rief unser Mitglied Anke völlig verzweifelt an, dass sie ein Meerschweinchen mit einer faustgroßen Umfangsvermehrung am Bauch vorgestellt bekommen hat. Die arme Maus konnte nicht mehr laufen da die Wucherung so groß war. Die Besitzer wollten die OP nicht durchführen lassen, lieber sollte Blessy sofort eingeschläfert werden. Näheres dazu kann/darf nicht geschrieben werden. Nur so viel: Die Kosten der OP übernahm die Tierärztin und Blessy wurde nach erfolgreicher OP von uns aufgenommen.

Die Genesung nach dieser riesigen OP war ziemlich langwierig und unser Mitglied Anke hat zusammen mit der uns unterstützenden Tierärztin wirklich ein kleines Wunder vollbracht. Die Wundhöle war gigantisch und bis auf ein bisschen difuses Tumorgewebe das aktuell beobachtet werden muss geht es der süßen Maus prächtig.

Blessy durfte nun in die Gruppe von unserem Mitglied Jennifer umziehen und genießt  das absolute Rundum-Sorglos-Paket. Sie versteht sich sehr gut mit ihren neuen Freunden und genießt ihr neues Leben in vollen Zügen.

Dieser Fall zeigt mal wieder, dass sich viele Besitzer oft keine Gedanken machen was mit den Tieren ist wenn sie krank werden.Sie zeigen kein Interesse an den Tieren, geschweigedenn nehmen sie sich Zeit und sind für das Tier da, wenn es Hilfe braucht. Wie ein ausgedientes Spielzeug, sollte das Tier entsorgt werden. Dabei handelt es sich um ein Lebewesen das von uns Menschen abhängig ist. Man übernimmt die Verantwortung für ein Leben so klein es auch sein mag! 

Wir sind sehr froh, dass Blessy den Weg zu uns fand und Danken unserer sehr couragierten Tierärztin für deren Einsatz! 

Update 01.05.2018:
Beim wöchentlichen Schweine-TÜV wurden bei Blessy kleine Knötchen im Mammagewebe ertastet. Auf Anraten unserer Tierärztin haben wir beschlossen, Blessy operieren zu lassen. So wurde Blessy am 23.04.2018 erfolgreich operiert. Die Veränderungen konnten großflächig entfernt werden und Blessy kam nach der OP schnell wieder auf die Beine. Leider war der pathologische Befund nicht so positiv: Die Gewebeveränderungen waren bösartig. Blessy leidet unter Brustkrebs. Zum Glück sind ihr Blut und die Lymphgefäse im Moment tumorzellenfrei. Blessy muss nun regelmäßig beim Tierarzt vorgestellt werden. Sollten sich neue Knötchen bilden, müssen diese schnell entfernt werden. Wir hoffen, dass Blessy auch mit dieser Diagnose noch ein langes und erfülltes Leben vor sich hat. Nach dem Tod ihres Rudelchefs sind Blessy und ihre Freundin Goldi mit Gnadenbrottier Puschel zusammen gezogen. Die Vergesellschaftung verlief ganz problemlos und schon am Abend wurde gekuschelt.

Blessy Puschel 20180430

 

Blessy1707311
Blessy1707312
Blessy1707313
Blessy1707314
Blessy170816
Blessy_Puschel_20180430
Blessy_Puschel_20180430_02
1/7 
start stop bwd fwd

Joomla Template - by Joomlage.com