Jasper4„Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, so lange müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken“

So manches Tierleid verbirgt sich hinter geschlossen Türen und sicher nur wenige haben ein Happy End wie unsere Geschichte…..die Geschichte von Jasper…..

Mitte letzter Woche bekamen wir von lieben Tierfreunden einen Hilferuf : Auf einem Internetportal für Kleinanzeigen verschenke jemand ein 4 Jahre altes unkastriertes Meerschweinböckchen. Bis hier noch nix außergewöhnliches, doch die Bilder die dort zu sehen waren sprachen Bände….

Ein total dreckiger und verschimmelter Käfig war dort zu sehen und mittendrin ohne Heu und alles …saß Jasper – ein Häufchen Elend !

 

Jasper1 Jasper2 

Familie Z. bot sich gleich an den kleinen Kerl dort rauszuholen und an uns zu übergeben, da viele Tierbesitzer, selbst, wenn sie das Tier zwar verwahrlosen lassen und eigentlich nicht mehr haben wollen , uns den Abgabevertrag ( in dem sie auf alle Rechte am Tier verzichten und zu einer Vermittlung freigeben) meist nicht unterzeichnen wollen.

Auf der Anzeigen waren 93. Klicks verbucht und der 94. Klick rettete Jasper durch die schnelle Hilfe sicher das Leben !

Er wurde in unserem Auftrag dort abgeholt und niemand interessierte sich dafür, was mit ihm passiert, wo er hinkommt oder ob es dort andere Schweine zur Gesellschaft gab. Am besten schnell weg damit und aus dem Sinn……

Jasper hatte Monate, wenn nicht Jahre alleine in diesem Käfig gehaust und in einem dementsprechenden Zustand befand er sich.

Als er bei uns ankam, war er total unterernährt, hatte lange Krallen und war in einem absolut schlechten Zustand.

Jasper3

 

Kein Funke Leben schien mehr in seinen Augen, seine Füßchen waren voller Dreck, Kot und Schimmel…..und er ließ alles über sich ergehen ohne richtig zu reagieren…

Eine gründliche Untersuchung ergab mehrere Abzesse an Bauch, Kiefer und Ohren, sowie eine schwere Blasenentzündung und Kokzidien, die mit schweren Durchfällen einhergingen.

Das Kiefer wieß eine Verhärtung auf, die so wie es aussah, für einen alten und unbehandelten Bruch sprach….

Was der kleine Kerl in seinem Leben schon alles mitmachen musste, mag sich keiner von uns vorstellen !

Die mitgegebene Wasserflasche war so defekt, dass daraus schon seit langem keine Wasser mehr geflossen sein konnte…..ohne Worte…..

Das Körnerfutter und der verschimmelte Käfig wurden sofort entsorgt und gegen sauberes Einstreu in einem großen Käfig, einen Kuschelsack und viel Heu getauscht.

Nun kam auf Jasper und uns wieder eine lange Zeit zu, in der wir versuchten ihn psychisch zu stabilisieren, seinen Gesundheitszustand mit zahlreichen Medikamenten langsam wieder ins Lot zu bringen um ihn dann irgendwann, wenn es ihm wieder besser geht kastrieren zu lassen, damit er in seinem Leben auch die Damenwelt kennenlernen darf und irgendwo da draußen ein schönes Zuhause finden könnte.

Mit jedem Tag wurde er nun neugieriger und aufgeschlossener ! Bachblüten halfen ihm das Erlebte zu vergessen und auch die ständigen Schmerzen durch die Blasenentzündung sind nach längerer Behandlungsdauer verschwunden !

Mit dem Füttern mussten wir noch sehr vorsichtig sein, denn Jasper verschlang alles, was in seinem Käfig lag mit einer unheimlichen Hast und man merkte, dass er sicher sehr oft und sehr lange Hunger leiden mußte.

 

Jasper5  Jasper6 
Jasper7 Jasper8 

 

 

Nach 4 Monaten intensivster Pflege bei den Heuwuslern durfte Jasper zu Katja und Marc umziehen und mit Meerschweinchen-Mädel "Dicke" und "Lilo" ein traumhaftschönes Meerschweinchenleben genießen.

 

CIMG2578     CIMG2565

 

Leider verstarb Jasper Ende 2013 - die Tränen waren sehr groß und zahlreich. Unser Sonnenschein Jasper wird immer in unser aller Herzen bleiben!  

An dieser Stelle wollen wir uns nochmal ganz herzlich bei Familie Z. aus München bedanken und allen Tierfreunden, die nicht wegsehen, wenn Tiere augenscheinlich in absolut schlechter Haltung leben müssen.

 

 

 

Joomla Template - by Joomlage.com