JahresrückblickLiebe Heuwusler-Freunde!

Lange Zeit mussten Sie wieder auf News von uns warten; die Zeit vergeht einfach wie im Flug. Das Jahr ist schon wieder 6 Wochen alt und wie immer haben wir alle Hände voll zu tun. An aktuellen Ereignissen mangelt es nicht, nun wollen wir aber zunächst einen kurzen Jahresrückblick mit Zahlen und Fakten schreiben. 

 

 

 

logo zuhausegefunden2Im Jahr 2015 konnten wir für 168 Meerschweinchen und 18 Kaninchen ein schönes Zuhause finden.
Eine Summe auf die wir wirklich sehr stolz sind, zumal wir die Tiere in gewohnter Weise persönlich in das neue Zuhause bringen. In diesem Zusammenhang, aber auch für Fahrten zu Tierärzten, Pflegestellen und um Tiere aus ihrem bisherigen Dilemma zu holen, hat unser gesamtes Team eine Fahrleistung von sage und schreibe knapp 19.000 km erbracht. Wir möchten betonen, dass die damit verbundenen Kosten für Sprit von uns allen im Zuge unserer ehrenamtlichen Arbeit selbst getragen und NICHT durch Spendengelder finanziert werden!

 

 

Collage1

7 Schweinchen und 1 Kaninchen fanden auf unseren Pflegestellen ihr Gnadenbrot.

Sie alle wurden schon in keinem gesundheitlich guten Zustand bei uns abgegeben und benötigen laufend medizinische Versorgung.

 

 

Von 12 liebgewonnenen Heuwuslern mussten wir uns im Jahr 2015 verabschieden. Sie hat die Lebenskraft verlassen und zogen in den Sternenhimmel. logo sternenhimmel1

 

Wer selbst Tiere hat weiß auch, wie explosionsartig die Kosten nach oben schnellen können, wenn einmal eines krank wird. Wie spüren das tagtäglich.
Unsere Ausgaben für Tierarztkosten betrugen im letzten Jahr 18.580,- Euro. Dass wir diese Summe nicht alleine durch Schutz- und Aufnahmegebühren tragen können, wird jeder verstehen. Dass wir dennoch diese hohe Summe begleichen konnten und sogar noch ein kleines Polster übrig haben für schlechte Zeiten, verdanken wir den zahlreichen lieben Menschen, die uns - neben Spenden im Allgemeinen - in Form einer Fördermitgliedschaft, Kastrations- sowie Gnadenbrotpatenschaften finanziell unterstützen.

Ihnen allen gilt, natürlich neben allen Adoptanten die einem Tier von uns ein Zuhause geschenkt haben, unser größter Dank! Ohne Ihre Unterstützung könnten wir unsere Arbeit nicht bewältigen!

 

Leider mussten wir uns von einem aktiven Heuwusler-Mitglied verabschieden:

Biggi1

 Birgit Stolze zog es beruflich ins weit entferne London.

Wir danken ihr für ihren Einsatz zum Schutz der kleinen Fellfreunde und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

 

Wo es einen Abschied gibt, gibt es auch ein Willkommen. So freuen wir uns, dass wir gleich 4 neue Mitglieder begrüßen dürfen:

Claudia wird uns nach ihrer Baby-Pause wieder unterstützen, sowie Heidi, Dany und Katrin begrüßen wir aufs Herzlichste in unserem Team. Somit hat unser Verein aktuell 18 Team-Mitglieder.

Im Sommer letzten Jahres wurden, u.a. bedingt durch einen Notfall mit 30 Meerschweinchen, in der Hoch-Zeit insgesamt 48 Meerschweinchen bei uns betreut. Ohne die Hilfe von unseren sog. „externen Pflegestellen“ hätten wir dieses Pensum an zu versorgenden Tieren niemals gestemmt bekommen.

Herzlichen Dank an unsere Pflegestellen für die hervorragende Betreuung und die tatkräftige Untersützung!

 

 

 

Das vergangene Jahr war sehr turbulent, arbeitsintensiv und mit Höhen und Tiefen verbunden. Für viele unserer Mitglieder gab es Zeiten, die einem die letzten Kraftreserven forderten. Da wir alle berufstätig sind, und die Tierschutzarbeit nebenbei betreiben, bleibt oftmals keine Freizeit, kein Wochenende, kein Feiertag mehr. Wir begegneten vielen interessanten Menschen, führten zahlreiche Gespräche. Nicht alle verliefen immer positiv. So müssen wir oftmals erklären, warum wir so strenge Vermittlungskriterien haben. Viele halten dies als übertrieben, sogar als Schikane, dass wir unsere Schützlinge nicht in Standardkäfige - die es doch im angeblichen Fachgeschäft zu kaufen gibt - vermitteln. Nicht immer erreichen wir trotz Aufklärung das notwendige Verständnis und müssen uns oftmals in Geduld und Fassung üben bei Menschen, die einen zur Weißglut bringen können. Das sind die Momente, in denen man sich oft frägt, warum man sich diesen Stress eigentlich tagein- tagaus antut.
Die Antwort ist aber ganz einfach: Bei dem Anblick von so vielen Meerschweinchen und Kaninchen, die wir an wirklich tolle Plätze vermitteln konnten; wenn nach Aufklärung aus einem 120er Käfig ein Meerschweinchen-Paradies aus Holz mit Etage unnd Auslauf wurde; wenn Kaninchen aus Käfighaltung im Freigehege plötzlich Haken schlagen, buddeln und mit Artgenossen toben können, DANN wissen wir - warum es sich jeden Tag immer wieder aufs Neue lohnt, den Menschen unsere Ansichten/ unsere Arbeit zu erklären. Die Tatsache, dass wir auch zahlreiche nette Zuschriften bekommen, sogar aus dem Ausland, und so viele "Wiederholungstäter" schon seit Jahren die Tiere von uns adoptieren, gibt uns das Gefühl dass unsere Arbeit doch richtig ist.

In diesem Sinne freuen wir uns auf ein neues Jahr und sind gespannt was dies alles mit sich bringen mag. Wir werden auf jeden Fall weiterhin unser Möglichstes tun, um die Welt für unsere kleinen Freunde zu verbessern. Bleiben Sie uns bitte weiterhin so zahlreich treu, so helfen Sie uns bei diesem Vorhaben mit Enthusiasmus weiter zu machen!

 

Verspätet, aber nicht minder von Herzen, wünschen wir Ihnen, Ihren Familien und allen Tieren ein gutes, glückliches, erfolgreiches,
aber in erster Linie gesundes Jahr 2016!

 

Es grüßt Sie ganz herzlich

Ihre Andrea Kraus & das gesamte Heuwusler-München-Team

 

 

 

Joomla Template - by Joomlage.com