DritterFruehling03„Wie alt wird eigentlich so ein Kaninchen?“

Diese Frage hat sich sicher jeder Kaninchenhalter schon einmal gestellt, bevor er sich entschloss, fortan als Karottenreicher und Stallpersonal für die drolligen Langohren anzutreten.

Die Lebenserwartung liegt bei 8 bis 10 Jahren hatte man mir damals gesagt -optimistisch geschätzt. Auch bei guter Pflege kommt es aber auf Grund verschiedener Erkrankungen vor, dass manche Tiere leider wesentlich jünger versterben und ihren Partner alleine zurück lassen.

Was macht man in diesem Fall? Ganz klar: man sollte unbedingt wieder einen Partner für sein Kaninchen suchen. In Tierheimen und privaten Tierschutzorganisationen findet man häufig ein Tier im passenden Alter.

Aber was macht man, wenn das „Mindesthaltbarkeitsdatum“ des hinterbliebenen Tieres bereits überschritten ist?

In dieser Lage befand ich mich vor einigen Wochen selbst. Mein Ernstl war schon gute zehn Jahre alt, als er seine Partnerin verloren hat – obendrein war er zu diesem Zeitpunkt selber krank.

Abwarten war mein erster Gedanke. Vermutlich hat er selbst ohnehin nur noch ein paar Wochen zu leben. Doch Ernstl erholte sich von seiner Krankheit. Weiter abwarten habe ich mir gesagt. In dem hohen Alter ist eine Vergesellschaftung doch viel zu anstrengend. Zudem hängt man, wenn man immer wieder ein Tier dazu holt, in einer Art „Dauerschleife“ der Kaninchenhaltung fest.

Aber dann habe ich Ernstl angeschaut, der sich gerade liebevoll an seinen Stoffhasen gelehnt hat, den ich ihm aus schlechtem Gewissen ins Gehege gestellt hatte und eines wurde mir klar: Worauf warte ich eigentlich? Oder anders gefragt: Soll Ernstl einfach neben diesem Stofftier sitzen und auf den Tod warten? Klar habe ich mich seit er alleine ist noch mehr mit ihm befasst, aber nichts auf der Welt ersetzt einen Partner, das wurde mir in diesem Moment klar.

Die Suche nach einer Kaninchenrentnerin gestaltete sich als etwas schwierig, da selbst ein siebenjähriges Weibchen im Vergleich zu Ernstl noch ein junger Hüpfer war.

Doch Dank Andrea Kraus von den Heuwuslern fand ich über eine andere Kaninchenvermittlung schließlich Maddie, eine elfjährige Kaninchendame. Auch sie hatte ihren Partner verloren und war nun auf der Suche nach einer neuen Liebe. Die Tierliebe ihrer Besitzerin zeigte sich darin, dass sie bereit war, sich sogar von Maddie zu trennen, damit sie ihren Lebensabend in Gesellschaft verbringen kann.

Also warfen wir all unsere Bedenken über Bord und wagten eine Vergesellschaftung.

Und wissen Sie was?

Es war Liebe auf den ersten Blick. Nach nicht einmal 24 Stunden haben die beiden schon miteinander gekuschelt und suchen immer die Nähe des anderen.

 

DritterFruehling01  DritterFruehling04
 DritterFruehling05  DritterFruehling06

 

Diese Bilder sprechen für sich und ich habe fast schlechtes Gewissen, dass ich Ernstl diesen dritten Frühling beinahe verwährt hätte.

Und wenn nun einer der beiden morgen seine Augen für immer schließen sollte – ich wäre sehr traurig, aber dennoch glücklich, dass sie bis zuletzt einen Partner an ihrer Seite hatten.

Natürlich läuft eine Vergesellschaftung nicht immer so glatt und gerade bei so alten Tieren muss man abwägen, wie man ihnen am ehesten gerecht wird, aber vielleicht dient diese Geschichte als positives Beispiel. Und wer seinem Kaninchen bisher keinen Partner mehr dazu geholt hat, weil er mit der Haltung aufhören möchte, wenn das eigene Tier „mal nicht mehr ist“, der sei an Maddies Vorbesitzerin erinnert, die im Interesse ihres Tieres gehandelt und gewissenhaft ein neues Zuhause für sie gesucht hat und der auch 200 km Anreise nicht zu weit war – vielen Dank hierfür!

Zwar bin ich selbst nun wieder mitten drin in dieser „Dauerschleife“, aber wenn ich die beiden so sehe, möchte ich ein berühmtes Zitat etwas abwandeln:

Ein Leben ohne Kaninchen ist möglich, aber sinnlos!

 

DritterFruehling02

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Das Heuwusler-München-Team bedankt sich bei unserer ehemaligen Team-Kollegin, Biggi Joncker, die diesen wunderbaren Text verfasst hat. 
Er spricht bestimmt nicht nur uns, sondern vielen Kaninchen-Besitzern aus der Seele und wir wünschen uns, dass der Dritte Frühling noch für viele, viele Kaninchen in Erfüllung gehen wird. 

 

 

 

 

Joomla Template - by Joomlage.com