Milli170502Milli hatten wir ursprünglich übernommen, da ihr Partnertier verstarb und die Meerschweinchenhaltung daraufhin beendet wurde. Sie hätte auch schon ein ganz tolles Plätzchen bei einem Heuwusler-Mitglied gefunden, aber leider kam sie in der dortigen Gruppe nicht so gut klar.

Manchmal stimmt halt einfach die Chemie nicht.

Milli musste viel lernen. Da sie vorher nie im Haus gehalten wurde, waren ihre viele Geräusche fremd und sie war anfangs sehr schreckhaft. Dies hat sich aber nach einer Woche gelegt und sie hat ihre anfängliche Schüchternheit abgelegt und nimmt nun auch mal gerne Leckerbissen aus der Hand. Sie ist noch etwas zurückhaltend und sitzt gerne unter ihrer Brücke oder im Häuschen, aber mittlerweile kommt sie, sobald man das Zimmer betritt, an den Gehegerand und schaut neugierig, ob es vielleicht etwas zu Fressen gibt. Sie braucht einen souveränen und charakter-starken Kumpel von dem sie noch weiterhin lernen kann, wie schön ein Meerschweinchenleben doch sein kann!

Milli leistet derzeit Dr. No auf der Pflegestelle in Hallbergmoos Gesellschaft.

 

Update 13.03.2017

Alice II und Stivi sind zu Milli gezogen, nachdem der glückliche Dr. No ein Zuhause gefunden hat.

So lief die Vergesellschaftung: Alice hat wie immer erst mal gefressen. Stivi richtet sich sehr nach ihr. Sie klappert - er klappert, sie frisst - er frisst. Anfangs war alles friedlich, dann gab es etwas Zickerei und kurzes geklapper. Stivi ließ alles Alice und Milli klären. Milli darf zwar nicht aufreiten und bekommt schon zwischendurch die Grenzen gezeigt, ist aber irgendwie die Chefin und alle scheinen damit ganz zufrieden. Kaum war das zwischen den Mädels geklärt, hat Stivi erst mal gepopcornt.

 

Milli, Alice II und Bobo haben ein neues Zuhause gefunden, weitere Infos im Album von Bobo.

Milli-1
Milli-2
Milli-Freunde-1
Milli-Freunde-2
Milli-Freunde-3
Milli1703121
Milli1703122
Milli1703123
Milli1703124
Milli1703125
Milli170502
01/11 
start stop bwd fwd

 

Bitte beachten Sie:

1.

  

Lesen Sie bitte vorab unsere Vermittlungskriterien. Sollte ihr Meerschweinchen-Gehege nicht den Vermittlungskriterien entsprechen, beraten wir gerne!

2.

 

Wir benötigen eine aussagekräftige Bewerbung mit Bildern und Maßangaben vom Meerschweinchen-Gehege.

3.

 

Jedes unserer Tiere wird mit einem Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt.

4.

 

Dem Schutzvertrag liegt ein Gesundheits-Check-Dokument sowie ein Kotproben-Nachweis (Test auf Darmparasiten) bei.

5.

 

Die Schutzgebühr beträgt für Meerschweinchen Kastraten 40,- € und für Meerschweinchen Weibchen 30,-€.

Joomla Template - by Joomlage.com