Paul1Paul wurde zusammen mit Polly bei uns abgegeben, da die Haltung beendet werden musste. Die beiden haben bisher in einem 140er-Käfig gelebt.

Paul war der Zurückhaltendere von den Beiden und versteckte sich vorsorglich lieber im Haus, wenn ein Zweibeiner vorbeikam. Wenn es jedoch ums Essen ging, kannte Paul nichts und inhaliert den Salat buchstäblich. Ansonsten waren die beiden eher von der gemütlicheren Sorte.

Rechts hat Paul ein Fettauge, das stört aber überhaupt nicht und bedarf auch keiner Behandlung.

Paul hat einen tollen Platz bei einer Familie gefunden. Dort war vor einiger Zeit die Schwester von Mathilda gestorben und die Arme saß ganz alleine. Die Familie hatte die vierjährige Mathilda und ihre Schwester von einer Privatperson übernommen, bei der sie in einem 120er Käfig gewohnt hat und alles andere als gut ernährt wurde.

Zum Glück hatte sich die Familie sehr gut informiert, was Meerschweinchen wirklich brauchen. In Windeseile wurde ein Eigenbau von 160 auf 90 cm gebaut und Paul konnte einziehen.

Mathilda hat sich im ersten Moment wirklich riesig gefreut und Paul die Ohren und Augen abgeleckt. Darauf hatte Paul dann aber irgendwann kleine Lust mehr und hat sie weg gejagt. Da war Mathilda so aus dem Konzept gebraucht, dass sie ihre Haare aufgestellt hat und anfing laut mit den Zähnen zu klappern. Das hat sich aber schon nach einiger Zeit wieder gegeben. Die Beiden haben dann ganz nett zusammen gefressen, halten aber noch ein bisschen Sicherheitsabstand. Das wird sich sicher in den nächsten Tagen geben.

Das allerlustigste ist allerdings das Mathilda und Paul aussehen wie Zwillinge. Vielleicht haben sich hier tatsächlich Bruder und Schwester wieder gefunden, aber wohl eher ist es ein großer Zufall.

Wir wünschen Paul und Mathilda ein schönes und langes Leben und der Familie noch viel Spaß mit den Beiden.

 

Paul1
Paul2
Paul3
Paul4
Paul5
1/5 
start stop bwd fwd

 

Bitte beachten Sie:

1.

  

Lesen Sie bitte vorab unsere Vermittlungskriterien. Sollte ihr Meerschweinchen-Gehege nicht den Vermittlungskriterien entsprechen, beraten wir gerne!

2.

 

Wir benötigen eine aussagekräftige Bewerbung mit Bildern und Maßangaben vom Meerschweinchen-Gehege.

3.

 

Jedes unserer Tiere wird mit einem Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt.

4.

 

Dem Schutzvertrag liegt ein Gesundheits-Check-Dokument sowie ein Kotproben-Nachweis (Test auf Darmparasiten) bei.

5.

 

Die Schutzgebühr beträgt für Meerschweinchen Kastraten 40,- € und für Meerschweinchen Weibchen 30,-€.

Joomla Template - by Joomlage.com