Popcorn1709302Kastrationspaten: Torsten, Franzi & Nadine

Popcorn kam am 01.07.2017 zu uns über eine liebe Tierfreundin die ihn in einer Ebay-Anzeige fand, rauskaufte und an uns übergab.

Sein Partner war gestorben und er lebte alleine in einem Aquarium - nicht der Ort an dem man ein Meerschweinchen hält. Die Tierfreundin berichtete uns dass bei der Abholung noch nicht mal Heu, Wasser oder sonstiges Futter im Aquarium lag. Dementsprechend ist Popcorn extrem dünn - man kann jeden einzelnen Wirbel und jede Rippe spüren. Er stürtzte sich sofort auf das Futter das wir ihm anboten. Man merkte wie ausgehungert er war.

Er wurde gesundes Frischfutter umgestellt  und hat auch schon gut an Gewicht zugenommen. 

Popcorn konnte am 11.07. kastriert werden. Er hat die Operation gut überstanden und saß nun 6 Wochen lang seine Kastrationsfrist ab.

Vielen Dank an Torsten, Franzi und Nadine für die Übernahme von Popcorns Kastrationskosten!

Auf der Pflegestelle hat er Artgenossen in Hör- und Sehweite damit er nicht so einsam seine Kastrationsfrist absitzen musste. Er hat sich gleich in die benachbarte Gnadenbrotdame Tessa verliebt - nur doof,  dass da schon der Caruso ist und Popcorn somit keine großen Chancen hat. 

Er ist bereit die Damenwelt zu erobern. Vielleicht bei Ihnen??? 

Update 01.10.2017:
Popcorn hat sich auf der Pflegestelle zum richtig großen Bock entwickelt. Nichts mehr ist von dem kleinen fast verhungerten Wurm übrig geblieben. Er ist ein stattlicher Bub und weiß ganz genau was er will - nämlich Chef sein. Auf der Pflegestelle sitzt er mit 4 Mädels zusammen und hat diese vollkommen im Griff. Wenn er schreit haben die Damen zu parieren. Da Popcorn so ein selbstbewusster Haremswächter ist braucht er definitiv eine Gruppe von Mädels die er bewachen und betütteln kann. Er ist jemand der eine große Gruppe leiten will - bei weniger als 2-3 Damen werden diese mit ihm überfordert sein.

Update 18.01.2018
Popcorn braucht einen Platz bei erfahrenen Meerschweinchen-Haltern. Er ist ein sogenanntes Zahnschwein, das heißt, seine vorderen unteren Schneidezähne müssen aktuell alle 3 Wochen kontrolliert und notfalls korrigiert werden. Er frisst seit Monaten, die er bei uns ist, sehr gut, ein Zufüttern ist nicht notwendig. Auch kann das Futter normal angeboten werden, es muss nichts in Streifen geschnitten werden. 
Unser Verein ist bereit, sich nach der Vermittlung weiter an den anfallenden Zahnkorrektur-Kosten zu beteiligen (Diese betragen ca. 15 Euro pro Besuch, eine Narkose zur Korrektur ist nicht notwendig!)  Am liebsten wäre uns natürlich, wenn die neuen Besitzer zur bisherigen Tierärztin, Dr. Barbara Homeier in Gelting, gehen würden.

Bitte schreiben Sie uns eine aussagekräfgtige Bewerbung inkl. Übersendung eines Fotos vom Gehege. 

Hier finden Sie unsere Vermittlungskriterien.

Pflegestelle: Bad Tölz

Kontakt:       doris.gebhardt@heuwusler-muenchen.de

Popcorn1707021
Popcorn1707022
Popcorn1707023
Popcorn1707024
Popcorn1707025
Popcorn1707026
Popcorn1709301
Popcorn1709302
Popcorn1709303
Popcorn1709304
Popcorn1709305
Popcorn1709306
Popcorn1709307
01/13 
start stop bwd fwd

 

Bitte beachten Sie:

1.

  

Lesen Sie bitte vorab unsere Vermittlungskriterien. Sollte ihr Meerschweinchen-Gehege nicht den Vermittlungskriterien entsprechen, beraten wir gerne!

2.

 

Wir benötigen eine aussagekräftige Bewerbung mit Bildern und Maßangaben vom Meerschweinchen-Gehege.

3.

 

Jedes unserer Tiere wird mit einem Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt.

4.

 

Dem Schutzvertrag liegt ein Gesundheits-Check-Dokument sowie ein Kotproben-Nachweis (Test auf Darmparasiten) bei.

5.

 

Die Schutzgebühr beträgt für Meerschweinchen Kastraten 40,- € und für Meerschweinchen Weibchen 30,-€.

Joomla Template - by Joomlage.com