Auf dem Bild unten sehen Sie einige Beispiele an laufend benötigtem Material, Medikamenten, Spezialfutter und Zubehör. Alle Pflegestellen freuen sich sehr über Ihre Hilfe in Form einer Sachspende. 

  • Alle ehrenamtlichen Pflegestellen bezahlen Einstreu, Heu, Stroh und Futter aus eigener Tasche. Wir sind daher sehr dankbar für jeden Sack Heu, jede Packung Einstreu, jede Tüte Stroh, die gespendet wird.
  • Für unsere frisch operierten Schützlinge brauchen wir immer wieder Handtücher, Decken und Bettwäsche als Unterlage für die Zeit, in der sie nicht auf Einstreu gehalten werden dürfen.
  • Kranke Tiere müssen meistens mit Päppelnahrung (Critical Care, HerbiCare, Rodicare) zugefüttert werden und benötigen zur Stabilisierung der Darmflora während der oralen Verabreichung von Antibiotikum dringend Probiotische Arzneimittel wie z. B. ProPreBac und BirdBeneBac.
  • Einwegspritzen (ohne Nadel) zur Eingabe der benötigten Medikamente verbrauchen wir in rauen Mengen, ebenso wie Einweghandschuhe.
  • Sehr oft übernehmen wir Tiere, die bisher nur mit Trockenfutter oder minderwertigem Frischfutter (Küchenabfälle etc.) ernährt wurden. Aus diesem Grund müssen die Tiere häufig SabSimplex einnehmen, um lebendsbedrohliche Magen-/Darmtympanien (Aufgasung) zu vemeiden und die Futterumstellung auf eine gesunde, ausgewogene und auf die besonderen Bedürfnisse von Meerschweinchen und Kaninchen abgestimmte Ernährung  zu unterstützen.

 

Dies ist nur eine kleine Auswahl an Dingen, die wir für die Pflege, Versorgung und Haltung unserer Notfellchen ständig brauchen.

Wenn Sie uns ein "Care-Paket" zukommen lassen möchten, wenden Sie sich bitte an uns über die info@heuwusler-muenchen.de oder an eine unserer Pflegestellen in Ihrer Nähe (siehe Rubrik Team). Wir geben gerne Auskunft darüber, was derzeit vordringlich benötigt wird!

 

Sachspenden

 

 

Joomla Template - by Joomlage.com